+++   25.05.2019 Leistungsnachweis ``Technische Hilfe´´  +++     
 

Grundlagen "Führung und Leitung im Feuerwehreinsatz"

1. Grundlage

 

Die Weiterbildung von Gruppenführer und Zugführer wird auf der Grundlage der geltenden FwDV 100 durchgeführt.

 
2. Voraussetzungen der Lehrgangsteilnehmer

 

- erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Gruppenführer bzw. Zugführer der Feuerwehr

 

Bei der Anmeldung der Lehrgangsteilnehmer durch die Amts-, Gemeinde- und Stadtbrandmeister muss an den Kreisfeuerwehrverband Ostprignitz-Ruppin e.V. der Nachweis über die Erfüllung der oben genannten Voraussetzungen in Kopie erbracht werden.

 
3. Ausbildungsziel
 
Gruppenführer :  Befähigung zum Führen einer Gruppe, einer Staffel oder eines Trupps
                              als selbstständige taktische Einheit sowie zur Leitung von Einsätzen mit 
                               Einheiten bis Gruppenstärke.

Zugführer         :  Befähigung zum Führen eines Zuges, einschließlich eines erweiterten

                             Zuges sowie zur Leitung  von Einsätzen mit Einheiten bis zur Stärke eines

                             erweiterten Zuges. 

 
4. Gliederung und Dauer der Ausbildung

 

Die Ausbildung besteht aus zwei Teillehrgängen:

  • Teil A  „Grundlagen Führung u. Leitung im Feuerwehreinsatz“                              8 Stunden
  • Teil B  „Taktische Einsatzführung“ (praktisch Planspiel)                                          8 Stunden

 

Um am Ausbildungsteil B „Taktische Einsatzführung“ teilnehmen zu können, muss der Ausbildungsteil A „Grundlagen Führung u. Leitung im Feuerwehreinsatz“ erfolgreich absolviert sein.

Zwischen beiden Teillehrgängen sollen nicht mehr als 2 Jahre vergangen sein.

 
5. Ausbildungsthemen und Lehrinhalte

          
                Teil A „Grundlagen Führung u. Leitung im Feuerwehreinsatz“

               

                - Rechtsgrundlagen

                - FWDV 3 Einheiten im Lösch und Hilfeleistungseinsatz

                - FWDV 100 Führung und Leitung im Einsatz

                - Gruppenarbeit an Hand von Einsatzbeispielen

               
                Teil B „Taktische Einsatzführung“

               

                - Planspielübungen „ Lage auf Sicht“

                - Planspielübungen „Gefahrenabschätzung und Beurteilung ; Befehlsgebung ;

                  Lagemeldung“

                - Planspielübungen „Taktischer Einsatz einer Löschgruppe bei Brandbekämpfung“

 
6. Abschluss und Zertifizierung

 

Jeder Teillehrgang wird mit einem theoretischen (schriftlich) Leistungstest abgeschlossen.

Bei Bestehen des jeweiligen schriftlichen Leistungstests erhält der Lehrgangsteilnehmer für den absolvierten Teillehrgang ein Zertifikat.

 

7. Lehrgangsgröße

 

Um die Ausbildung so effektiv wie möglich gestalten zu können, sollte die Anzahl der Lehrgangsteilnehmer

16 Kameraden nicht überschreiten.

 
8. Ausbildungsorte

 

Lehrgangsteil A „Grundlagen Führung u. Leitung im Feuerwehreinsatz“              Kreisfeuerwehrschule in Kyritz

 

Lehrgangsteil B „Taktische Einsatzführung“ (praktisch Planspiel)                        Kreisfeuerwehrschule in Kyritz