Technische Hilfe "Leistungsstufe Gold"

 

Voraussetzung für die Teilnahme an der Leistungsstufe Gold ist die erfolgreich absolvierte Leistungsstufe Silber des Leistungsnachweises Technische Hilfeleistung und die Leistungsstufe Bronze des LN Brandbekämpfung eines jeden Kameraden der Gruppe.

 

 

1. Der Hilfeleistungseinsatz

 

Der Einsatz

 

Die Funktionen der Gruppe werden durch den Hauptschiedsrichter ausgelost. Lediglich Gruppenführer, Melder und Maschinist werden gesetzt.

Rettung einer verunglückten Person wie folgt:

     - Stabilisierung des Unfallfahrzeuges (beidseitig)

     - Zugang schaffen und Verletztenbetreuung

     - lebensrettende Sofortmaßnahmen bei bewusstloser Person

     - Entlastung des Einklemmungstraumas (Patient zwischen Sitzlehne und Lenkrad)

     - Entfernen aller Türen und patientenseitig mit B-Säule

     - medizinische Erstversorgung des Verunglückten durch den Angriffstrupp

     - ausreichenden Freiraum und Zugangsmöglichkeit von oben schaffen

     - Schaffung eines sichtbaren Freiraumes zwischen Patient und Lenkrad    

       durch Ziehen bzw. Drücken der Lenksäule

     - Rettung des Verunglückten mittels Schaufeltrage und Lagerung auf

       Vakuummatratze (genannte Geräte werden vom Rettungsdienst gestellt)

 

Einsatzbefehl

 

„Angriffstrupp mit Melder  zur Rettung einer verunglückten Person mit Spreizer, Schere (und Rettungszylinder) zum Unfallfahrzeug durch die Fahrzeuggasse vor!“

 

Der Ablauf

  1. Meldung der abgesessenen Einheit an der Startlinie.
  2. Auslosung der Positionen durch die Schiedsrichter.
  3. Vergabe und Anlegen der taktischen Zeichen.
  4. Vergabe des Einsatzauftrages an den Gruppenführer durch die Schiedsrichter.
  5. Aufsitzen der Gruppe und Anfahrt des Einsatzortes.
  6. Absitzen der Gruppe und Lageerkundung.
  7. Einsatzbefehl des Gruppenführers (Beginn der Zeitnahme)
  8. Fachgerechte technische Rettung, medizinische Erstversorgung
  9. Rettung der verunglückten Person mittels Schaufeltrage, Lagerung auf Vakuummatratze und Unterstützung des Rettungsdienstes beim Transport zum RTW durch den Schlauchtrupp.
  10. Melder an Hauptschiedsrichter „Rettung der verunfallten Person durchgeführt.“ (Ende der Zeitnahme)
  11. die Rücknahme der Geräte erfolgt in zügiger Art und Weise.

 

2. Erste Hilfe

 

Aufgabe

 

„Hilfeleistung an einer aufgefundenen Person“

Sie finden eine anscheinend leblose Person auf dem Bauch im Gras liegend vor.

Unmittelbar daneben steht ein elektrischer Rasenmäher, ein Schraubendreher liegt anbei. Beachtet:  - eventuelle Selbstschutzmaßnahmen

                   - Vitalparameter der Person

Leisten Sie, entsprechend Ihrer Erkenntnisse, der Person notwendige Hilfe!

 

 

3. Theorie der Hilfeleistung

 

Von jedem Kameraden müssen 3 Fragen aus dem Bereich der Truppmann- und Truppführer-Ausbildung schriftlich beantwortet werden.